Aufnahmeverfahren

VERFAHREN FÜR DIE AUFNAHME DES NEUEN BEWOHNERS

    1. Einleitendes
      1. Durchführung des ersten Gesprächs:
        • Vorstellung des Hauses und des Zimmers, in dem der Bewohner leben soll
        • Vorstellung der Mitbewohner (bei einem Mehrbettzimmer), Festsetzung des Einzugs
        • Benachrichtigung über die notwendigen Dinge, die man mitnehmen sollte
      2. Unterschreibung des zivilrechtlichen Vertrags zusammen mit den benötigten Anhängen Vertrag – Muster
        • Anhang – Informationsantrag
        • Anhang – Gesundheitszeugnis des Bewohners
        • Anhang – eine Liste der Medikamente, die der Bewohner einnimmt
        • Anhang – eine Liste der Pflegepersonen
        • Anhang – Zusätzliche Angaben über den Bewohner
        • Anhang – Eigungskarte des Bewohners
    2. Geeignete Zulassung in Bezug auf die anderen Bewohner
          1. Hilfe bei der Unterkunft im Zimmer
          2. Kennenlernen mit Personal, das sich direkt um den Bewohner kümmert
            • Krankenschwestern
            • Betreuerinnen
            • Reinigungskräfte
          3. Vorstellung des neuen Bewohners
          4. Bei einer physikalisch funktionsfähigen Person wird der Platz im Speisesaal bestimmt.
          5. Sorgfältige Bemühungen für den Bewohner (vor allem in der ersten Zeit des Aufenthalts)
          6. Gründung des persönlichen Aktenhefters des Einwohners
          7. Einzug in den Nachweis.
          8. Anmeldung für einen zeitlichen Aufenthalt.
          9. Untersuchungen von Hausarzt.
          10. Kennenlernen des Gastes mit dem Reglement und der Verpflichtung für die Einhaltung der Regeln

 

Der Prozess der Einführung von neu angereisten Bewohnern in das Leben des Hauses sollte nach und nach erfolgen, um Stress des Gastes zu vermeiden, da dies mit so großen Veränderungen in seinem Leben verbunden ist.